zum Inhalt springen

Steinerbäume

Die Algorithmische Graphentheorie stellt eine Schnittstelle zwischen der Diskreten Mathematik und der Theoretischen Informatik dar. Die vertiefende Vorlesung über Steinerbäme ist aus diesem Bereich. Ausgangspunkt ist eine geometrische Fragestellung, die auf Jakob Steiner zurückgeht; Minimiere zu einer gegebenen Punktmenge die Gesamtlänge eines Verbindungsnetzes, so dass je zwei Punkte miteinander verbunden sind. Aktuelle Anwendungen sind z.B. aus dem Bereich des VLSI-Designs oder sie tauchen bei Untersuchungen von Phylogentetischen Bäumen auf. Literaturempfehlungen werden im Laufe der Vorlesung gegeben.